2012 © Asociatia pentru animale „NEZ PERCE” [Alle Rechte vorbehalten] Durch dieses Projekt wurden im Kreis Covasna, Rumänien an die Straßenränder Säulen angebracht. Diese Säulen ersetzen die aus verschiedenen Gründen gefällten Bäume, wodurch die Falken ihre Aufenthaltsplätze verloren haben. Der Falke ist gesetzlich geschützt, indem er jagt, reinigt er die Felder von Nagern und anderen Schädlingen. Wir unterstützen die Falken Im Rahmen des Projekts RETTET DIE FALKEN hat man den Falken Csacsa-San versucht zu retten. Der Verein NEZ PERCE widmet sich auch der wilden Natur. Eine unberührte Wildnis, reich an der Vielfalt der Fauna bietet insbesondere den Menschen ein vorteilhaftes Ökosystem. Heutzutage zerstört jedoch der Mensch ohne zu überlegen die Wildnis der Wälder. Habgier nach mehr Landbesitz, die Unersättlichkeit der Holzindustrie, oder nur der Snobismus, am Berggipfel zu sein, sind nur einige Elemente, die der Mensch ins Herz des Ökosystems anbringt. Unser Verein engagiert sich auch in der Zusammenarbeit mit anderen und unterstützt diese bei Aktivitäten im Bereich des Wildtierschutzes und des Schutzes des Umfeldes, in der diese Leben. Obwohl der Kamf mit den rumänischen Behörden müßig ist, und wir unterlegen sind, hatten wir trotzdem einige erfolgreiche Einsätze. Diese stellen wir fortfolgend dar. Die Rettung der Wilschweine in Micloşoara. Die Aktion hatte Februar 2011 nach einem anonymen Anruf angefangen. Nach einigen Beobachtungen hatte man in einem ilegalen Gehege ungefähr 70 Wildschweine entdeckt. Diese waren aufgrund der mangelhaften Haltungsbedingungen beinahe gezähmt. Nach einer 3 monatigen Ausenandersetzung und Hin und Her mit den Behörden und Privatpersonen wude das Gehege weggeräumt, 32 Wildschweine (Mütter mit Jungtieren) wurden auf ein Bauernhof zur Behandlung nach Calnic gebracht, wonach sie dann in die Freiheit entlassen wurden. Der andere Teil der Schweine wurde an legale Vereine verkauft. Schutz der Ziegen Die Aufrechterhaltung der Überwinterungsgrenzen der Bären im Park Bicfalău- Dobârlău In den letzten Jahren hat das Bärenthema in den Medien einen wichtigen Aspekt eingenommen, auch vom Menschen verursacht, der zu Unrecht in den Überwinterungsraum eines der schönsten Tiere eingedrungen ist. Der Verein NEZ PERCE hat in der Überwinterungszeit immer Schutzmaßnahmen und  Maßnahmen zur Aufklärung  der Bevölkerung ergriffen. Im Überwinterungsraum wurde Futter verteilt, so dass unabhängig von den Wetterbedingungen oder vom Menschen, die Bären immer versorgt sind, damit sie mit dem Menschen nicht in Kontakt treten müssen. Aktionen zum Schutz der natürlichen Wildnis und Einschränkung der Landbevölkerung und der Schafzüchter auf den Almen Unser Verein ist immer bemüht,sich in der Einschränkung  der Schafzüchter und der Menschen, die durch ihre Aktivitäten auf dem Land in der Wildnis Schaden anrichten und das Ökosystem belasten, zu engagieren. Hiermit ist der forcierte Anbau in den hochgelegenen nicht-agrar Gegenden gemeint, das uneingeschränkte Weiden der Schafherden, die Nichteinhaltung der tierärztlichen Vorschriften die Hirtenhunde betreffend, und die willkürliche Ausrottung der Kleintiere im Weidenbereich. Ich habe so viele durch den Menschen verübte Grausamkeiten gegenüber den Tieren um mich herum gesehen, dass ich mich selbst für die Taten meiner Mitmenschen schäme! Die Blutrünstigkeit des modernen Menschen überschreitet alle Horrorromane. SCHUTZ DER WILDNIS 2011 2011 TERMENI SI CONDITII H E I M  FÜR HERRENLOSE HUNDE Sf. Gheorghe Romänien Das Tierheim für herrenlose Hunde in Sfântu- Gheorghe engagiert sich in der Erziehung herrenloser Hunde. Seine Tätigkeit beruht auf die international geltenden Gesetze für den Schutz herrenloser Hunde. Die im Heim aufgenommenen Hunde werden ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend mit Futter und Medikamenten versorgt, werden auf Sozialverhalten geschult und bekommen tierärztliche medizinische Versorgung. Über das Adoptionssystem wird ihre Reintegration in die Gesellschaft verfolgt. HEIM FÜR HERRENLOSE HUNDE Sf. Gheorghe - Romänien Der Falke ist gesetzlich geschützt.